100 Jahre Gemeinde Trattenbach

Am Sonntag, den 15. Oktober 2023 war in Trattenbach ein großer Feiertag. Unsere Gemeinde feierte 100 Jahre eigenständige Gemeinde. 1923 wurde Trattenbach von der Gemeinde Kranichberg getrennt.
Zahlreiche Ehrengäste und die Bevölkerung von Trattenbach waren zu diesem Fest geladen. Vizebürgermeister Martin Schabauer begrüßte die Ehrengäste und führte durchs Programm.Vizebürgermeister Martin Schabauer


Auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz folgten der Einladung. Unter den Ehrengästen waren neben den beiden Landtagsabgeordneten Hermann Hauer und Jürgen Handler die Bürgermeister der Nachbargemeinden und der Kleinregion Wechselland gekommen.Johanna Mikl-Leitner mit Gemeinderat von Trattenbach

Herbert Morgenbesser und Fanz OchenbauerNach der Hl. Messe, welche Pfarrer Mag. Herbert Morgenbesser und Pfarrer Dr. Franz Ochenbauer gemeinsam zelebriert und vom Kirchenchor und dem ehemaligen "Jugendchor" musikalisch gestaltet wurde, fand der Festakt statt.

Bgm. Johannes Hennerfeind




Bürgermeister Johannes Hennerfeind gab in seiner Festrede einen Rückblick auf die letzten 100  Jahre, die von Höhen und Tiefen, dunklen und hellen Zeiten, Krieg, aber auch Aufbau und großen Leistungen geprägt war. Er bedankte sich bei der Landeshauptfrau für die Unterstützung des Landes NÖ bei den vielfältigsten Vorhaben und bei allen helfenden Händen, die dieses Fest ermöglicht haben.

Johanna Mikl-Leitner auf dem Podium

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sagte in ihrer Festrede: "Trattenbach ist eine Gemeinde mit Geschichte und fast so alt wie das Bundesland Niederösterreich." Weiters betonte sie, dass Trattenbach eine lebens- und liebenswerte Heimat ist, mit einem aktiven Vereinswesen, welches die Lebensqualität und das Miteinander in der Gemeinde ausmacht.
Nur durch dieses Miteinander in der Gemeinde und zwischen Land und Gemeinde ist der Erfolg von Trattenbach möglich.

Johanna Mikl-Leitner und Ehrenbürger


Im Rahmen dieses Festaktes wurde die neu erschienene Haus- und Ortschronik von Bürgermeister a.D. Ernst Schabauer vorgestellt und präsentiert. Für seine Verdienste um diese Chronik wurde ihm die Ehrenbürgerschaft von Trattenbach verliehen. Ebenso posthum wurde Gottfried Dissauer, der mit dem Schreiben der Haus- und Ortschronik begonnen hatte, zum Ehrenbürger ernannt.


Gemeinsam wurde das "Trattenbacher Lied" gesungen.

Im Rahmen des Festaktes wurde auch das 40jährige Bestehen des Elternverein Trattenbach gefeiert. Obmann Markus Tisch bat alle ehemaligen Obmänner auf die Bühne und überreichte ihnen ein kleines Präsent als Dankeschön.EV Obmänner- und frauen

Weiters wurden zwei Mitglieder der FF Trattenbach, Bernhard Feuchtinger und Harald Fischer und Michael Feuchtenhofer von der FF Otterthal für die 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen ausgezeichnet.

Johanna Mikl-Leitner und FF Mitglieder







MV Trattenbach



Die Bläser des Musikverein Trattenbach umrahmten den Festakt mit einer wunderbaren Fanfare und einem festlichen Musikstück. 

Kindergarten TrattenbachDie Kindergartenkinder erbrachten mit einem "Schuhplattler" den Beweis, dass man fürs Volkstanzen nicht zu jung sein kann.

VS TrattenbachDie Kinder der Volksschule unterhielten die Festgemeinde mit einem Lied und ein wirklich launiges Rollenspiel über den Philosophen Ludwig Wittgenstein. 

Zum Abschluss des Festaktes wurde die NÖ Landeshymne gesungen.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner konnte im Anschluss an den Festakt, unseren Ort mit einer Kutschenfahrt kennenlernen.
Christian Aigner bot Kutschenfahrten für alle Festbesucher an. Die Kinder vergnügten sich in der Hüpfburg.

Herzlichen Dank an die Kindergartenkinder und die Volksschulkinder für ihren Eifer, um dieses Fest so zu bereichern. Ebenso ein Danke an alle Verantwortlichen im Kindergarten und in der Volksschule!

Ein Dankeschön  an die Pfarre, den Kirchenchor und dem "Jugendchor" für die musikalische Gestaltung der Hl. Messe.

Kulinarisch wurden die Festgäste vom Team des Hubertushofes, Gasthaus Mies, verwöhnt. 

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei allen Vereinen und Personen, die uns beim Aufbau für das Fest, am Tag selber und auch wieder beim Zusammenräumen tatkräftig unterstützt haben.

Nach dem Festakt unterhielt die Tanzlmusi "GebrüdERER&ER" aus Oberösterreich die Festbesucher mit einem Frühschoppen, der bis in die späten Nachmittagsstunden dauerte.

Weitere Fotos finden Sie hier


18.10.2023 14:59

Diesen Seiteninhalt teilen

Weiterleiten mit FacebookWeiterleiten mit LinkedInWeiterleiten mit PinterestWeiterleiten mit Twitter